..... kvg-music .....

Home

ELENA KOTSCHERGINA
Mit den Offenbacher Pianisten Kulturpreisträgerin der Stadt Offenbach 2014

 

_MG_4561-Elena-NOF-600x600

Fragen,
Kommentare,
Informationen
per
MAIL

Alle
Rechte
bei
Peter Josef
Kunz-von Gymnich 

 Informationen zu Elena Kotscherginas künstlerischen Aktivitäten
entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder den lokalen Veranstaltungkalendern

2011-01-09 8+88 Kinder Kinder 004 ElenaOlaf NOF 600x400

 Elena Kotscherginas mit Olaf Joksch

DSC_2373-Elena-Olaf-NOF-600x400
DSC_2332-Elena-NOF-600x400
DSC_8332_Elena-Flügel-NOF-600x400
DSC_8369_Zugabe-mit-Elena-NOF-600x400

Zugabe während des Neujahrskonzertes des Offenbacher Pianisten
Am Flügel: Elena Kotschergina mit Peter Josef Kunz-von Gymnich
Im Hintergrund: Olaf Joksch und Ronald Fries

 



AUS
DER
HISTORIE

ELENA KOTSCHERGINA
wurde in Orjol/Russland in einer Musikerfamilie geboren
und erhielt mit sechs Jahren ihren ersten Klavierunterricht.
Von 1978 bis 1986 wurde sie in Orjol an der Musikschule
für besonders begabte junge Musiker ausgebildet.
Im regionalen Landeswettbewerb für Pianisten wurde
sie 1984 mit dem 1.Preis  ausgezeichnet. 
Von 1986 bis 1990 studierte sie am Moskauer Tschaikowsky-
Konservatorium bei Professor Dropp, wobei sie 1988 den Konservatoriumswettbewerb gewann und daraufhin mehrere
Konzerte gemeinsam mit dem Hochschulorchester spielte.
Als Solointerpretin sowie als Kammermusikerin konzertierte sie
darüber hinaus in Ost- und Nordeuropa.
1990 legte sie ihr Abschlussexamen als Konzertpianistin und Klavierpädagogin ab und trat danach in die Russische Akademie
in Moskau ein.
Bald darauf wechselte sie zur Russisch-Amerikanischen Kunsthochschule in Los Angeles, wo sie sich bei Professor Allen
weiterbildete.
Nach 1993 studierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main im Fachbereich Künstlerische Ausbildung bei Professor Ickert.
Nach 1995 studierte sie in Hannover in der Meisterklasse bei dem Osloer Professor Steen-Nöckleberg, wo sie ihr Abschlussexamen
in allen Fächern mit “sehr gut” ablegte.
Weiterführenden Studien unterzog sie sich danach im Fach Konzertexamen bei Professor Zarbock an der Universität Mainz.
Zahlreiche Konzerte führten sie in das ganze Bundesgebiet.
Ihre zahlreichen künstlerischen Aktivitäten im Umkreis ihrer Wahlheimat Offenbach haben dazu beigetragen, sie weit über
die Grenzen der Rhein-Main-Region bekannt zu machen.

Elena
Kotschergina
spielt:

Elena
Kotschergina
spielt:

Frederic Chopin:
Nocturne
cis-moll
aus dem Nachlass

Frederic Chopin:
Andantino & Coda
aus der
Ballade f-moll

Live-Mitschnitte des Chopin-Konzertes zum 150. Todestag des Komponisten
am 17.10.1999

ELENA KOTSCHERGINA

Presseberichte und Konzertkritiken siehe
auf der Seite der 8 Offenbacher Pianisten
an den 88 Tasten:
..... 8+88 .....

SONNTAG,
6.1.2002
11:00 Uhr
Büsing-Palais
Offenbach am Main
Herrnstraße

Neujahrskonzert
Elena Kotschergina mit
Hans-Wolfram Hooge
Prof.Dr.Jürgen Blume
Markus D. Meier
P.J.Kunz-von Gymnich
Ronald Fries
Frank Spannaus
Olaf Joksch

Arbeitstitel: Klaviermusik
für 1-16 Hände

SONNTAG,
12.1.2003
17:00 Uhr
Büsing-Palais
Offenbach am Main
Herrnstraße

Neujahrskonzert
Elena Kotschergina mit
Prof.Dr.Jürgen Blume
Ronald Fries
Werner Fürst
Hans-Wolfram Hooge
Olaf Joksch
P.J.Kunz-von Gymnich
Frank Spannaus

Acht Verbeugungen vor
Franz Schubert zu dessen
175. Todesjahr

Häufig musiziert Elena Kotschergina
mit ihrem Vater, Herrn Anatoly Kotschergin,
einem Meister der Bajan, einer russischen Ziehharmonika.

Diese Aufnahme entstand während eines Konzertes in der
Kapelle des Klinikums der Stadt Offenbach am 26.7.2001.

Elena Kotschergina (Klavier) und
Anatoly Kotschergin (Bajan) spielten Werke
von Bach, Mozart, Chopin, Glinka und Rachmaninoff.

Am Samstag, 4.8.2001, um 12 Uhr
heiraten in der katholischen Pfarrkirche Sankt Cäcilia
in Heusenstamm
unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit
Winfried Schultheis       und       Elena Kotschergina

Herzlichen
Glückwunsch !

Elena Kotschergina, mit Peter Josef Kunz-von Gymnich
Mitglied der Offenbacher Pianisten 
und Kulturpreisträgerin 2014 der Stadt Offenbach am Main